Betreuung der Obstwiese "Osterkampsredder"


Die am Ortsrand von Groß Parin gelegene, ca. 1,4 ha große Fläche, befindet sich in Privatbesitz, wurde aber im vergangenen Jahr dem NABU zu Betreuung übergeben.

 

Insgesamt stehen auf der Wiese rund 70 Obstbäume, überwiegend Apfelbäume sowie Pflaumen und Hofschlehen, außerdem einige wenige Birnen und Walnussbäume. Die bisher einzige (Sauer-)Kirsche soll im Rahmen einer Pflanzaktion der Grünen zwei weitere Kirschbäume zur Gesellschaft bekommen.

 

Bei der Anlage vor rund 20 Jahren legte der Eigentümer Wert auf eine große Bandbreite alter Apfelsorten. Die Pflege wurde aus Altersgründen in den letzten Jahren leider etwas vernachlässigt, bis im Frühjahr 2020 erstmals eine professionelle Baumpflege beauftragt wurde, welche nun kontinuierlich fortgesetzt werden soll. Nach der Übergabe an den NABU fanden im Herbst 2020 zum ersten Mal öffentliche Pflückaktionen statt; die daraus erzielten Einnahmen daraus tragen zur Kostendeckung der Pflegemaßnahmen bei.

 

Bisher wurde/wird die Wiese einmal jährlich von einem Landwirt gemäht. Eine Beweidung durch Schafe wäre wünschenswert, ist aber derzeit aufgrund der flächendeckenden Besiedlung mit Jakobs-Kreuzkraut (Greiskraut) nicht möglich, ohne die Gesundheit der Tiere zu gefährden. Die Eindämmung des Bestandes wird neben der Baumpflege eine der Hauptaufgaben der kommenden Jahre darstellen. Für Tipps und tatkräftige Unterstützung sind wir sehr dankbar!

 


Ansprechpartner

Antje Gräfingholt

E-Mail: a.graefingholt@gmx.net

Anfahrt

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.